Borghi

Cascia

La Santa delle rose

Piccolo borgo dell’Appennino reso celebre da Santa Rita, patrona dei miracoli impossibili

Der antike Ursprung dieser Stadt führt uns zurück zu den ersten Ansiedlungen italischer Völker in dieser Gegend. Zwischen dem 14. und 15 .Jh. wird dieses Städtchen Schauplatz des Leben und Werkens der hl. Rita. Ihre Berühmtheit hat die Stadt selbst und ihren naheliegenden Geburtsort Roccaporena in wichtige Wallfahrtsstätten verwandelt.

Ausser Spiritualität findet man in Cascia und Umgebung jedoch auch unzerstörte Natur, die zu Spaziergängen in aussergewöhnlich schöner Landschaft und mittelhoher Berge einlädt.

  • Kollegiatkirche S.Maria
  • Kirche San Francesco
  • Wallfahrtskirche S.Rita
  • Kloster der S.Rita*
  • Kirche S.Antonio**
  • Santi Palast**

*Die Besichtigung findet hier zu bestimmten Uhrzeiten statt, die von Jahreszeit und Tag (Werk- oder Feiertag) abhängig sind.

**Diese beiden Sehenswürdigkeiten sind zu einem kostenpflichtigen Museum zusammengefasst und bieten ausserordentlich interessante Werke der Malerei und aus Holz.

Besucherinformation

Der Treffpunkt für Busgruppen mit dem Stadtführer ist am Busparkplatz am Fusse der Stadt.