Dörfer

Narni

Città natale del condottiero Gattamelata

Narnia, l’antico nome latino di Narni, ispirò Lewis per il titolo del suo celebre romanzo fantasy

Dieses bezaubernde mittelalterliche Städtchen thront hoch auf seinem Hügelgipfel über der Schlucht des Flusses Nera und dem südlichen Eingang der Talmulde der Stadt Terni. Diese strategische Lage, an der römischen Via Flaminia, hat Narni in römischer wie umbrischer Antike eine wichtige Rolle spielen lassen. Im Mittelalter kam es zu einer zweiten Blütezeit, deren Geist noch immer die monumentale Schönheit religiöser sowie temporärer Bauten belebt. Sehr interessant dabei sind die Kathedrale sowie die bemerkenswerte Kirche Santa Maria Impensole, ein Juwel umbrischer Romanik.

Die Stadt hat Museen grossen Interesses zu bieten, zum einen den Palazzo Eroli, der unter anderem ein schönes Gemälde von Ghirlandaio verwahrt, zum anderen den beeindruckenden Rundgang durch das unterirdische Narni „Narni sotteranea“.

  • Piazza Garibaldi mit hochmittelalterlicher Zisterne
  • Kathedrale San Giovenale und frühchristliche Gedächtniskapelle
  • Priorenpalast
  • Komunalpalast
  • Museum im Palazzo Eroli*
  • Kirche Santa Maria Impensole
  • Aussichten und mittelalterliche Gässchen
  • “Narni sotterranea” und Kirche San Domenico*

*Kostenpflichtig. Im voraus zu buchen

Nicht zu verpassen!

Narni Underground*

Practical information